Gewächshaus Vergleich, Angebote und Test 2017 Treibhaus

Gewächshaus-Treibhaus

Wer ein Eigenheim mit Garten besitzt, denkt früher oder später über den Anbau im Gewächshaus nach, doch solch eine Anschaffung will gut durchdacht sein. Der Gewächshaus Vergleich hilft dabei. Treibhaus Angebote Online 2017

Auch als Kleingarten oder Schrebergarten Besitzer fängt man irgendwann an mit dem Gedanken zu spielen sich ein Gewächshaus online bestellen zu wollen.

Treibhaus Angebote

Diese Website ist nicht nur ein Ratgeber, sondern bietet ausführliche Informationen, News, Podukt-Vorstellungen, Angebote und Vergleiche um das optimale  Treibhaus zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis zu bekommen und eine optimale Ernte zu bekommen. Wir helfen Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern und bei der Vielzahl an Gewächshäusern den Überblick zu bewahren.

Was ist ein Gewächshaus ?

..und wofür benötigt man es wirklich? Zudem finden Sie auf dieser Website heraus welche Arten und Bauformen es gibt. Wir gehen der Frage auf den Grund ob ein Gewächshaus sinnvoll ist? Außerdem beantworte ich die Frage, wo der richtige Standort für Ihr Glashaus ist. In meinem Gewächshaus-Tagebuch, können Sie meine Erfahrungen und Berichte zum Thema Gewächshausbau nachlesen. Hier werde ich ab 2018 regelmäßig über mein Bauprojekt im Garten berichten. Dazu werden Bilder, Berichte und Videos folgen.

Gewächshaus online bestellen

Wo kann man ein Gewächshaus am besten online kaufen und worauf muss ich vor der Anschaffung achten? Woran erkenne ich an der Masse an Produkten welches Modell zu mir passt? Wir helfen Ihnen mit dem Gewächshaus Vergleich 2017,  bei der unüberschaubaren Auswahl, dass passende Treibhaus für Ihren Garten oder Balkon zu finden. Zudem finden Sie einige Treibhaus Angebote

Welche Pflanzen kann man im Treibhaus anbauen?

Berichte und Grow-Reports über den Anbau im Treibhaus. Sie bekommen nützliche Anleitungen wie man die eigenen Früchte aus heimischen Anbau ernten kann, vom Tomatenanbau bis hin zur außergewöhnlichen Physalis ist alles dabei. Sie erfahren wie man Paprika richtig kultiviert, eine Chilli überwintert oder Melonen erfolgreich erntet. Der Anbau im Gewächshaus macht nicht nur Spaß sondern man kann auf lange Sicht auch noch richtig Geld sparen. Besonders wenn man es ganzjährig nutzt. Dabei hilft unser Ratgeber . In unserem Beitrag „Gewächshaus im Winter“ haben wir Tipps, wie man auch in der kalten Jahreszeit einen erfolgreichen Anbau fortführen kann und nicht nur die Zeit mit abwarten verbringt. Denn durch einen einfachen  Trick wie Luftplosterfolie ist es möglich sein Gewächshaus zu isolieren und so auch im Winter dicke Ernten von Spinat, Brokkoli und Co einzufahren.

Die Vorteile eines Treibhaus

Der Vorteil eines Gewächshauses ist ganz klar. Trotzdem gibt es einige Punkte auf die man achten sollte. Für ein Glashaus sollte genügend Platz vorhanden sein. Optimale Bedingungen liefern einen einfachen Anbau und guten Ertrag beim ernten. Hier nun die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • Bietet Schutz zu jeder Jahreszeit, vor Hagel, Regen, Schnee und stürmen, so ist auch in einer Schlechten Saison ein guter Ertrag möglich
  •  Sämlingen & Jungpflanzen lassen sich einfacher Anziehen
  • wärmeliebende Pflanzen wachsen optimal im Gewächshaus
  • Schutz vor Schädlingen wie dem Buchsbaumzünsler
  • Die selbst angebauten Früchte schmecken einfach nur besser!

Man könnte die Liste von den „Vorteilen“ noch in die Länge ziehen. Ein Treibhaus ist einfach einer große Bereicherung für den heimischen Garten.  Hat man vor Gemüse wie Tomaten, Paprika oder Gurke anzubauen und in großer Menge zu ernten, ist ein Gewächshaus von mittlerer Größe, schon nach wenigen Jahren rentabel. Man sollte vor dem Kauf gut abwägen und nicht an der falschen Stelle sparen! Denn wer billig kauft, kauft zweimal…

Ratgeber

Der Online Ratgeber hat Ratschläge, Tipps und Anleitungen zum aufbauen, anbauen und pflegen eines Gewächshauses. Egal ob Sie eine Anleitung suchen wie man mediterrane Kräuter aus einem Minigewächshaus erntet oder ein Frühbeet, zum Sämlinge anziehen, selber baut. Sie erfahren wie man dank eines Treibhauses Stecklinge von den verschiedensten Pflanzen gewinnen kann und vieles mehr rund um das Thema Garten, Anbauen und Ernten.
Schädlingsbekämpfung beim Anbau von Obst und Gemüse ist auch ein großes Thema unseres Ratgebers. Wir haben Informationen zum entfernen von Schädlingen wie Ameisen, Buchsbaumzünsler oder Schimmel. Wo bekommt man die besten Treibhaus Angebote.

Wie funktioniert ein Gewächshaus?

Ein Gewächshaus oder auch Treibhaus genannt, ist ein UV-Lichtdurchlässige Konstruktion die mittels des Treibhauseffekts funktioniert. Durch die Sonneneinstrahlung erwärmt sich die Luft im inneren des Gewächshauses und es kommt zu einem Temperaturunterschied im  Luft- und Bodenbereich außerhalb der Konstruktion. Der Grund dafür ist ein sogenannter Wärmestau. Dieser entsteht durch die Materialien, die das Treibhaus einkleiden und ein entweichen der Wärmestrahlung (auch Infrarot gennant) verhindern.

Es ist sehr wichtig zu beachten das an einem warmen Sommertag die Innen Temperatur ganz schnell auf 35 Grad Celsius und mehr erhöhen kann. Dies kann schon nach 4-5 Stunden Sonneneinstrahlung geschehen. Ab dieser Temperatur ist es in der Regel für die Pflanzen schädlich so das ein kompletter Verlust der Ernte droht. Deshalb ist ein gute und ausreichende Belüftung sehr wichtig. Von daher sollte unbedingt beim Kauf darauf geachtet werden das mindestens zwei oder mehr Fenster zur Belüftung vorhanden sind. Wer durch die Arbeit keine Zeit oder Lust hat reglemäßig sein Fenster zu öffnen zum Lüften ist mit einem Automatischen Fensteröffner wie diesem hier bestens beraten.

Je nach Innentemperatur unterscheidet man dabei zwischen:

  • Warmhäuser (Treibhäuser, engl. Hothouse) bei Temperaturen  von 18 °C und mehr
  • Temperierte Häuser bei Temperaturen von 12 bis 17 °C,
  • Kalthäuser bei Temperaturen unter 12 °C

Der Aufbau eines Gewächshauses

Wie beim Hausbau ist das wichtigste beim Aufbau eines Gewächshauses, die Grundkonstruktion, das sogenannte Fundament. Es muss auf jeden Fall rechtwinklig sein, zudem sollte es auch absolut eben sein und keine Neigung aufweißen. Ein handwerkliches Geschick ist hier klar von Vorteil.
Man sollte sich die Frage stellen, ob man sein Fundament gleich mit dem Gewächshaus dazu bestellt oder doch lieber selber baut. Für den Aufbau mit Fundament gießen sollte man zwei Tage ohne Trockenzeit einplanen. Der Aufbau sollte auch mit einer zweiten Person stattfinden sonst macht es sich etwas umständlich.

In der Regel sind die Aufbau-Anleitungen bebildert und auch für Laien einfach zu verstehen. Zudem sollten alle Werkzeuge und Materialen die benötig werden bereit gelegt werden, um unnötige Arbeitswege zu vermeiden. Das Gestell ist in den meisten Fällen aus Materialien wie Aluminum. Diese lassen sich schnell und einfach verschrauben.
Die Verglasung eines Gewächshauses sollte man auf alle Fälle an einem windstillen Tag durchführen und diese auch in einem Arbeitsgang durchführen. Bei der Verkleidung mit Hohlkammerplatten ist zu beachten, dass einige Modelle nur eine einseitige UV-Beschichtung haben. Die beschichtete Seite muss nach Außen in Richtung Sonne zeigen.

Die Qual der Wahl – Das Material

Welches Material für ein Gewächshaus gewählt wird hängt von den Anforderungen ab, die an dieses gestellt werden. Zudem spielt Ihr Budget eine Rolle, denn die Gewächshäuser sind in unterschiedlichen Preisklassen zu erhalten. Der Aufbau der Gewächshauser ist auch unterschiedlich, je nach dem welches Material gewählt wird. Wir unterscheiden zwischen den drei größten Arten der Materialien:

  • Folie – günstigste Variante, einfach in der Montage bei einem Holzgerüst. Größter Nachteil ist die Lebensdauer. Schnell ist ein Riss in der Folie, doch auch da gibt es im Notfall hier Hilfe.
  • Hohlkammerplatten – Einfach zu verarbeiten und sehr stabil. Längere Lebensdauer wie Gewächshausfolie und eine gute Wärme-Isolierung.
  • Glas – edle in der Optik, eine sehr hohe Lichtdurchlässigkeit und immer die Pflanzen im Auge. Wenn man dann noch ESG-Schutzglas verwendet, ist das ganze auch noch Bruchsicher. Die Vorteile spiegeln sich dann auch im Preis wieder.

Der richtige Standort fürs Treibhaus

Steht das Gewächshaus nah am eigenen Wohnhaus, so spart man sich viel Laufwege und der weg des Gemüses ist direkt vom Garten in die Küche. Wenn dann die Stelle dann noch genug Sonne abbekommt und nicht im Windzug steht, ist das der optimale Standort für sein Treibhaus. Wenn dann noch eine große Fläche für das Treibhaus zu Verfügung steht ist der Ernte-Erfolg sicher. Zudem kann es von großem Vorteil sein, wenn sich ein Wasseranschluss in der nähe des Standortes befindet, so ist eine Installation einer Bewässerungsanlage einfach und schnell erledigt.
In unserem Beitrag Gewächshaus Standort erhalten Sie noch mehr Informationen. Wie das eigene Gewächshaus ausgerichtet werden sollte und welche Hilfsmittel dazu benötigt werden.

Die Größe ist auch ein wichtiger Faktor, so gibt es Gewächshauser in unterschiedlichen Größen und Bauformen. Ein Kleingewächshaus ist bereits ab einer Größe von 2,5 – 5 m2 erhältlich. Wenn dafür kein Platzt vorhanden sein, sollte auf ein Frühbeet zurück gegriffen werden. 

Schädlinge im Gewächshaus

Der Spaß an der Aufzucht von Gemüse und Obst im eigenen Gewächshaus, kann schnell verfliegen, vor allem sobald sich Schädlinge wie Buchsbaumzünsler, Fliegen oder Blattläuse breit machen. Es können auch Schimmelpilze und Viren im Glashaus auftauchen und die Ernte vermiesen. Ein verbeugender und effektiver Schutz ist das verwenden von Schutzpflanzen wie Kerbel, Schafgarbe oder auch Dill.
Folgende 5 Punkte sind zu beachten, damit es erst gar nicht zu Befall kommt:

  • Um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten sollte man darauf achten die Pflanzen nicht zu eng beieinander zu pflanzen.
  • Eine konstante Luftfeuchtigkeit und ausreichende Belüftung ist sehr wichtig.
  • Und regelmäßiges Unkraut entfernen
  • Lieber Staunässe und zu viel gießen vermeiden
  • Und widerstandsfähige Sorten wählen, die resistent gegen Schimmel und Braunfäule sind.

Hohlkammerplatten-Gewächshaus Vergleich

FundamentScheibenstärkeRegenrinneGrundflächeFensterAnbieterBild
x4 mminklusive3,70 m²1zum AnbieterImage
x4 mminklusive4,75 m²2zum AnbieterImage
inklusive6 mminklusive4,75 m²2zum AnbieterImage
inklusive4 mmx5,9 m²2zum AnbieterImage
inklusive6 mminklusive5,9 m²2zum AnbieterImage
x4 mminklusive7,22 m²4zum AnbieterImage
inklusive6 mm inklusive7,2 m²4zum AnbieterImage

Alle Preise sind ohne Gewähr und können unter gegebenen Umständen vareieren

Gewächshaus Vergleich.

Gewächshäuser mit Außenwänden aus Kunststoff bieten viele Vorteile für Hobbygärtner.Eine gute Isolation und ein dadurch gewünchter Treibhauseffekt wird durch die Plattenstärke bestimmt. Die Platten sind in verschiedenen Stärken, in der Regel 4mm oder 6mm, erhältlich. So können auch wärmeliebende Pflanzen sehr gut wachsen. Hohlkammerplatten sind außerdem stoß- und ballwurfsicher, sowie witterungsbeständig. Damit ist ein Gewächshaus aus Hohlkammerplatten perfekt für Familien, Hobby-Gärtner und Fortgeschrittene.

Oft hat man die Qual der Wahl und und man kann sich nicht entscheiden. In unserem Gewächshaus Vergleich stellen wir 7 verschiedene Modelle aus Aluminium, in verschiedenen Größen bis 7,2 m² vor.

Foliengewächshaus Vergleich

GerüstFolieDichteFlächeFensterAnbieterBild
MetallrohrPE-Gitterfolie-1,78 m² 2zum AnbieterImage
MetallrohrPE-Gitterfolie135g/m²2,20 m²-zum AnbieterImage
MetallrohrPE-Gitterfolie-2,09 m²-zum AnbieterImage
MetallrohrPE-Gitterfolie140g/m²7 m²6 zum AnbieterImage

Alle Preise sind ohne Gewähr und können unter gegebenen Umständen vareieren

Sie sind auf der Suche nach einem Foliengewächshaus und wissen nicht für welches Modell Sie sich entscheiden sollen? Dann ist dieser Foliengewächshaus Vergleich 2017 genau das richtige. Ein Foliengewächshaus bringt viele Vorteile mit sich, besonders wenn man ein Gewächshaus benötigt, das nur für einen bestimmten Zeitpunkt am Standort verweilen soll.

Ein Foliengewächshaus lohnt sich besonders wenn man den Finanziellen Aspekt betrachtet. Es ist günstiger wie ein feststehendes Treibhaus und dazu noch mobil. Ideal zum Anziehen von Stecklingen oder Sämlinge.

Vergleichen Sie und finden das passende Foliengewächshaus.

FundamentScheibenstärkeRegenrinneGrundflächeFensterAnbieterBild
X4 mmx0,60 m²1zum AnbieterImage
inklusive4 mmX0,91 m²1zum AnbieterImage
inklusive6mmX3,65 m²1zum AnbieterImage

Alle Preise sind ohne Gewähr und können unter gegebenen Umständen vareieren


Anlehngewächshaus Vergleich

Wenn Sie ein Gewächshaus an Ihr Wohn- oder Gartenhaus stellen möchten, sollten Sie sich für ein Anlehngewächshaus entscheiden. Gewächshäuser zum Anlehnen  eignen sich auch sehr gut als Lösung für einen Wintergarten, da Sie die Möglichkeit haben es auch an einen Ausgang zu stellen. Auch für einen kleinen Garten oder eine Terrasse mit wenig Platz zur Verfügung, ist ein Anlehngewächshaus genau die richtige Wahl, da keine große Freifläche zum Aufstellen benötigt wird. Das Anlehngewächshaus  hat durch das Anlehnen auch eine größere Stabilität. Somit sind Ihre Pflanzen vor der Witterung wie Hagel, Wind, und Regen geschützt.

Anlehngewächshäuser gibt es in verschiedenen Ausführungen aus Aluminium mit und ohne Fundament.Wenn Sie auf der Suche nach dem optimalen Anlehngewächshaus für Ihre Anforderungen sind, schauen Sie sich in unserer Vergleichstabelle um.So finden Sie schnell Ihr neues Anlehngewächshaus!